Beiträge

Drucken

Endspiel in Jügesheim

Geschrieben von Jörg Wagner. Veröffentlicht in Kreisoberliga Offenbach.

Kreisoberliga OF

Die zweite Mannschaft der SpVgg. 03 Neu-Isenburg hat es nicht geschafft. Auch das zweite Spiel in der Relegation zur Fußball-Kreisoberliga Offenbach ging mit 1:2 beim SC Buchschlag verloren, damit stehen die Neu-Isenburger als Schlußlicht der Dreierrunde fest und müssen in der kommenden Saison wohl in der A-Liga antreten.

Dabei erwischten die Gäste den besseren Start, Tim Kalzu verwandelte frühzeitig einen Strafstoß. Doch die Gastgeber drehten durch zwei Treffer von Konstantin Brunnhardt, der einen Elfmeter und Freistoß direkt einschoß, die Begegnung. Nach der Pause vergaben die Buchschlager eine ganze Reihe von hochkarätigen Torchancen, hätten deutlich gewinnen müssen. Doch auch die Gäste waren zwischenzeitlich am Ausgleich dran, bei Alluminiumtreffern hatten die Neu-Isenburger knapp mit 3:2 die Nase vorne. „Es war ein hochverdienter Sieg für uns, mein Team hat die Begegnung dominiert“, sagte Buchschlags Trainer Aronas Vaitkus. „Beim Stande von 1:1 hätte man einen Elfmeter für uns geben müssen“, so Neu-Isenburgs Verbandsligatrainer Peter Hofmann. „Doch Buchschlag war einfach die stärkere Mannschaft.“

Buchschlag: Navidikasmaei; Siegel, Lechner, Petzold, Dienefeld, Öztürk, A. Kifle, Kayhan, E. Brunnhardt, S. Kifle, K. Brunnhardt (Gosalvez, Caruso, Reisinger)
Neu-Isenburg II: Schmitt; Buschmann, El Fatimi, Bari, Rhioui, Foth, Berndroth, Finke, Kapoor, Kalzu, Enzmann (Laux, Schneider, Knopik)

Tore: 0:1 Kalzu (7./FE), 1:1, 2:1 K. Brunnhardt (19./FE, 44.)

Schiedsrichter: Lukas Müller (Eppertshausen)

Zur Kommentierung des Berichts bitte erst hier registrieren.